Brahms-Institut Publications

Exhibition catalogues:

  • Wolfgang Sandberger (ed.), Konstellationen. Felix Mendelssohn und die deutsche Musikkultur. Symposion – Ausstellung – Katalog  (Lübeck, 2015).
  • Wolfgang Sandberger (ed.), “Ich will euch trösten”: Johannes Brahms – Ein deutsches Requiem. Symposion – Ausstellung – Katalog (Lübeck, 2012).
  • Wolfgang Sandberger and Stefan Weymar, “Beziehungszauber” Johannes Brahms –  Widmungen, Werke, Weggefährten (Lübeck, 2011).
  • Wolfgang Sandberger and Stefan Weymar, Johannes Brahms – Ikone der bürgerlichen Lebenswelt? Eine Ausstellung des Brahms-Instituts an der Musikhochschule Lübeck (Lübeck, 2008).
  • Wolfgang Sandberger (ed.), “Ich schwelge in Mozart...” – Mozart im Spiegel von Brahms (contributors: Otto Biba, Jürgen Köchel, Wolfgang Sandberger, Ingrid Fuchs and Stefan Weymar(Lübeck, 2006).
  • Wolfgang Sandberger and Stefan Weymar, Johannes Brahms – Zeichen, Bilder, Phantasien (Lübeck, 2004).
  • Musikhochschule Lübeck (ed.): “Auf Bachs Spuren wandeln”: Brahms, Bach und die alten Meister (Lübeck, 2000).

Publications in reverse chronological order:

  • Wolfgang Sandberger, Imagination und Kanon. Der ‘Komponistenhimmel’ in der Zürcher Tonhalle von 1895, Zweihundertstes Neujahrsblatt der Allgemeinen Musikgesellschaft Zürich auf das Jahr 2016 (Zurich, 2016).
  • Johannes Brahms, Wiegenlied op. 49 Nr. 4. Das Faksimile. Nach dem Autographen des Glinka-Nationalmuseums für Musikkultur, Moskau. With commentary by Wolfgang Sandberger and an introduction by Brigitte Fassbaender (Meisterwerke der Musik im Faksimile; 30, Laaber, 2015).
  • Wolfgang Sandberger, with Urs Fischer and Laurenz Lütteken, eds., Die Liebeslieder von Brahms und die zyklische Chormusik im 19. Jahrhundert (Kassel, 2014)
  • Wolfgang Sandberger, Bekenntnis zur Tradition? Zur 4. Sinfonie e­Moll op. 98 von Johannes Brahms, in: Sinfonie als Bekenntnis. Zürcher Festspiel-Symposium 2010, ed. Laurenz Lütteken (Zürcher Festspiel-Symposien, Vol. 3) (Kassel, 2011), 75–92.
  • Wolfgang Sandberger, ‘Brahms der Altdeutsche’? Überlegungen zur Bedeutung des Kontrapunkts bei Johannes Brahms”, in: Philosophie des Kontrapunkts, Musik-Konzepte Neue Folge, 11, 101–120.
  • Maren Golz, Wolfgang Sandberger, Christiane Wiesenfeldt (eds.), Spätphase(n)? Johannes Brahms’ Werke der 1880er und 1890er Jahre. Internationales musikwissenschaftliches Symposion Meiningen, September 24–26, 2008 (Munich, 2010).
  • Wolfgang Sandberger, “Spätwerk als selbstbezügliche teleologische Rekonstruktion: Die ‘Vier ernsten Gesänge’ op. 121”, in: Spätphase(n)? Johannes Brahms’ Werke der 1880er und 1890er Jahre. Internationales musikwissenschaftliches Symposion Meiningen, September 24–26, 2008 (Munich, 2010), 280-296.
  • Wolfgang Sandberger and Christiane Wiesenfeldt, Brahms-Briefwechsel-Verzeichnis (BBV), chronologisch-systematisches Verzeichnis sämtlicher Briefe von und an Johannes Brahms, funded by Deutschen Forschungsgemeinschaft [with Fabian Bergener, Peter Schmitz, Andreas Hund], www.brahms-institut.de (as of March 2010).
  • Wolfgang Sandberger (ed.), Brahms Handbuch (Stuttgart, 2009).
  • Wolfgang Sandberger, Bilder, Denkmäler, Konstruktionen – Johannes Brahms als Figur des kollektiven Gedächtnisses, in: Brahms Handbuch, ed. Wolfgang Sandberger (Stuttgart, 2009), 1–22.
  • Wolfgang Sandberger, Brahms in seiner Lebenswelt, in: Brahms Handbuch, ed. Wolfgang Sandberger (Stuttgart, 2009), 44–62.
  • Wolfgang Sandberger, Brahms im Dialog mit der Musikforschung seiner Zeit, in:  Brahms Handbuch, ed. Wolfgang Sandberger (Stuttgart, 2009), 142–152.
  • Wolfgang Sandberger, Johannes Brahms. Ikone der bürgerlichen Lebenswelt?, in: Johannes Brahms – Ikone der bürgerlichen Lebenswelt?, ed. Wolfgang Sandberger (Lübeck, 2008), 6–9.
  • Wolfgang Sandberger, Vorwort zu: Johannes Brahms: Sonate für Klavier und Violine G-dur Opus 78, ed. Hans Otto Hiekel (Munich, 2008). 
  • Wolfgang Sandberger, Bilder, Denkmäler, Konstruktionen – Johannes Brahms als Figur des kollektiven Gedächtnisses, in: Die Tonkunst 2 (2008), 145–157.
  • Wolfgang Sandberger,“‘Musikwissenschaft und Musik’. Johannes Brahms im Dialog mit Philipp Spitta”, in: Musik und Musikforschung. Johannes Brahms im Dialog mit der Geschichte, eds. Wolfgang Sandberger and Christiane Wiesenfeldt (Kassel, 2007), 9–36.
  • Wolfgang Sandberger and Christiane Wiesenfeldt (eds.): Musik und Musikforschung.  Johannes Brahms im Dialog mit der Geschichte (Kassel, 2007).
  • Renate und Kurt Hofmann, Johannes Brahms als Pianist und Dirigent. Chronologie seines Wirkens als Interpret (Tutzing, 2006).
  • Wolfgang Sandberger, “Ich werde nie kalt bei einer Sache, bis sie ganz fertig und unantastbar ist.” Ein Blick in die Komponistenwerkstatt von Johannes Brahms am Beispiel des Liedes “Liebesgluth” op. 47, Nr. 2, in: Festschrift Otto Biba zum 60. Geburtstag, ed. Ingrid Fuchs (Tutzing, 2006), 431–446.
  • Christiane Wiesenfeldt, Julius Spengel. Ein Brahms-Freund zwischen Identifikation und Emanzipation, ed. Wolfgang Sandberger (Lübeck, 2005).
  • Wolfgang Sandberger,  “Pathos der Sachlichkeit” – Johannes Brahms in der Deutung Wilhelm Furtwänglers, in: Brahms-Studien: Veröffentlichungen der Johannes Brahms-Gesellschaft 14, ed. Martin Meyer, Johannes Brahms-Gesellschaft Internationale Vereinigung (Tutzing, 2005).
  • Wolfgang Sandberger, “Im Sommer kann man es hier aushalten bei guter Orchestermusik und herzerquickendem, unausgesetztem Verkehr mit Spitta” – Johannes Brahms und Philipp Spitta in Sondershausen, in: Residenzstadt Sondershausen. Beiträge zur Musikgeschichte. Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Schwarzburg, Gleichen und Hohenlohe in Thüringen IV (Sondershausen, 2004), 167–172.
  • Wolfgang Sandberger, “Neue Bahnen”. Das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck, in: Der Wagen. Lübecker Beiträge zur Kultur und Gesellschaft (Lübeck 2004), 156-170.
  • Kurt Hofmann, “Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...”: Johannes Brahms und seine Vaterstadt. Legende und Wirklichkeit (Reinbek, 2003).
  • Renate and Kurt Hofmann, Johannes Brahms auf Schloß Altenstein (Altenburg, 2003).
  • Wolfgang Sandberger, Neue Schätze im Brahms-Institut Lübeck –  zur Brahms-Motette “Es ist das Heil uns kommen her” op. 29, Nr. 1, in: Brahms Studien: Veröffentlichungen der Johannes Brahms-Gesellschaft 13, ed. Martin Meyer, Johannes Brahms-Gesellschaft Internationale Vereinigung (Tutzing, 2002), 9–24.
  • Renate Hofmann: “ ... das nöthige Salz zur großen Wassersuppe” – Ein unbekanntes Schreiben von Johannes Brahms an Elisabeth von Herzogenberg, in: Brahms Studien: Veröffentlichungen der Johannes Brahms-Gesellschaft 13, ed. Martin Meyer, Johannes Brahms-Gesellschaft Internationale Vereinigung (Tutzing, 2002), 51–66.
  • Kurt Hofmann, Ein Brahms-Denkmal für Hamburg? Zur Geschichte des Modell von Reinhold Felderhoff, in: Brahms Studien: Veröffentlichungen der Johannes Brahms-Gesellschaft 13, ed. Martin Meyer, Johannes Brahms-Gesellschaft Internationale Vereinigung e. V. (Tutzing, 2002), 117–128.
  • Johannes Brahms, “Es ist das Heil uns kommen her,” Motette opus 29 Nr. 1. Faksimile nach dem Autograph im Besitz des Brahms-Instituts an der Musikhochschule Lübeck, epilogue by Wolfgang Sandberger (Munich, 2002).
  • Fundraising brochure published Kulturstiftung der Länder, Helfen Sie uns, in der Villa Brahms das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck einzurichten, ed. Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck e. V. and Verein zur Förderung des Brahms-Instituts Lübeck e. V. (Lübeck, 2002).
  • Wolfgang Sandberger, Denkmäler, Bilder, Perspektiven: Brahms als Figur des kollektiven Gedächtnisses. Festvortrag zur Einweihung der Brahms-Büste in der Walhalla bei Donaustauf, in: Literatur in Bayern (Sep./Dec. 2000), 2–11.

Patrimonia-Hefte der Kulturstiftung der Länder:

  • “Liebesgluth” Op. 47, Nr. 2 von Johannes Brahms, Autograph für das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck (Patrimonia 292), Kiel 2015.
  • Musikhandschriften und Briefe aus dem Familienarchiv Avé-Lallemant (Patrimonia 197), Lübeck 2001.
  • Brahmsiana aus dem Nachlaß Oswald Jonas (Patrimonia 162), Kiel 1999.
  • 32 Stichvorlagen von Werken Johannes Brahms' (Patrimonia 107), Kiel 1995.
  • Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem. Stichvorlage des Klavierauszuges (Patrimonia 80), Kiel 1994.
  • Johannes Brahms, Klavierquartett Nr. 2 A-Dur op. 26, Autograph (Patrimonia 53), Kiel 1993.
  • Die Sammlung Hofmann (Patrimonia 18), Berlin 1992.