Brahms-Café in der Villa

BRAHMS-CAFÉ in der Villa

Brahms liebte die Sommerfrische:

»Nach Tische schlürfte er im Café Walter seinen ›Schwarzen‹, las Zeitungen, musterte durch das Pincenez die vorüberprominierende elegante Welt...«.

So berichtet der Biograph Max Kalbeck und sicher hätte sich der Komponist auch in der Villa Eschenburg »behaglich« gefühlt.

Das ehemalige Sommerhaus mit herrlichem Landschaftsgarten ist mit seinem einzigartigen Flair für eine sommerliche Reihe bestens geeignet. An zwei Samstagen im Sommer laden wir Sie in unser Brahms-Café: mit Musik, der aktuellen Ausstellung und einem Café im (Winter-)Garten, je nach Wetter.

Für Ihr kulinarisches Wohl ist bestens gesorgt. Die moderierten Konzerte finden jeweils um 15 Uhr in unserem repräsentativen Hansen-Saal statt. Nach dem Konzert haben Sie die Möglichkeit, an einer Führung durch die Ausstellung teilzunehmen.

Ab 14 Uhr erhalten Sie Konzertkarten und können bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen in unserem schönen Garten entspannen.

Die Villa Brahms verfügt über eine rollstuhlgerechte Ausstattung.