»Neue Bahnen – Schumann und Brahms«

Eröffnung am 29. Juni 2018

Mittwoch und Samstag von 14–18 Uhr
Eintritt frei

Für Robert Schumann ist der junge Johannes Brahms einer der „schönsten und genialsten Jünglinge“. Die neue Ausstellung des Brahms-Instituts beleuchtet zum Schumann-Schwerpunkt des SHMF das Verhältnis der beiden Komponisten anhand wertvoller Exponate aus der Institutssammlung.

Im Mittelpunkt steht die enge Freundschaft von Brahms zum Ehepaar Schumann, die kompositorisch etwa in den Variationen für Klavier op. 9 zum Ausdruck kommt. Dem romantischen Habitus seines Förderers nähert Brahms sich mehrfach, wie die Ausstellung mit Fotografien und Notendrucken zeigt: in der Pose des „Melancholikus“ etwa oder mit Parallelvertonungen von Eichendorff-Texten wie der berühmten Mondnacht. Schumann als kompositorisches Vorbild wird greifbar in Brahms‘ vierhändiger Bearbeitung des Klavierquartetts Es-Dur op. 47. Brahms setzt sich auch als Interpret intensiv für Schumanns Klavierwerk ein, wie zahlreiche Programmzettel dokumentieren.

Besondere Aufmerksamkeit gilt schließ lich der „Kinderwelt“ des 19. Jahrhunderts. Für die Titelblatt-Illustration der pädagogischen Sammlungen Clavierstücke für die Jugend op. 68 und des Lieder-Albums für die Jugend op. 79 konnte Schumann den renommierten roman¬≠tischen Ma¬≠ler und Zeichner Ludwig Richter gewinnen. Ergä nzt werden diese illustrativen Titelblätter durch weitere Richter-Blätter aus dem Behnhaus Drägerhaus. Mit Brahms’ Volks-Kinderliedern schließ t sich der Kreis: Sie sind den „Kindern Robert u. Clara Schumann’s gewidmet“.


Alle Ausstellungen

»Neue Bahnen – Brahms und Schumann« (2018)
>>mehr
»Konfrontationen – Brahms und Frankreich« (2017)
>>mehr
»Kontinuitäten – Haydn und Brahms« (2016)
>>mehr
»Kontrapunkte – Tschaikowsky und Brahms« (2015)
>>mehr
»Konstellationen – Mendelssohn und Brahms« (2014)
>>mehr
»Die Erst- und Frühdrucke Robert Schumanns« (2013)
>>mehr
»Fixstern Beethoven« (2013)
>>mehr
»Ich will euch trösten«
Ein deutsches Requiem (2012)
>>mehr
»Beziehungszauber« (2011)
>>mehr
»Ikone der bürgerlichen Lebenswelt?« (2008)
>>mehr
»Ich schwelge in Mozart...« (2006)
>>mehr
Zeichen, Bilder, Phantasien (2004)
>>mehr